Sie sind hier: Startseite » Vita

Hallo ihr Dreisber und der Rest der Welt ...

Hans-Gerhard MaiwaldHerzlich willkommen auf meinen (neu aufgesetzten) Seiten! Eine offizielle Homepage ist diese Seite eigentlich nicht; sie wurde auch von keiner örtlichen Gemeinde ins Netz gestellt. Sie ist einfach da und soll Botschaften übermitteln. Viele Kommunen dachten seit dem Aufkommen des Internets nicht daran, offizielle Ortsnamen rechtzeitig reservieren zu lassen. Vermutlich fehlte das Interesse, und außerdem dauern im Siegerland - dem Lande des Haubergs - neue Dinge immer etwas länger. Eigentlich ist Dreis-Tiefenbach ein Ort, in dem oft seltsame Dinge passieren: Größter Ort der Gemeinde - pardon Stadt  Netphen - aber z. B. die Hauptschule (Anne-Frank-Schule in der Feld- wasserstraße) wurde schon vor langer Zeit dicht gemacht und bis auf das ursprüngliche Grundgebäude abgerissen. Zudem ist die Ortschaft scheinbar nur noch die Durchgangs-Rennstrecke von Netphen nach Siegen und umgekehrt, und den einst historischen Ortskern hat man wohl völlig vermodernisiert. Diesen kann auch der neue Kunstrasen nicht ersetzen. Viel Kummer bereitet auch die schadhafte Bepflasterung innerhalb der verkehrsberuhigten Zonen unseres Ortes. Eine der Meisterleistungen des früheren Gemeindedirektors Dr. Bernd Jartwig!

Diese Internet-Seite hat ein wenig Geschichte; sie gibt es schon seit 2001/2002 und wurde damals noch mit dem HTML-Editor Frontpage 2002 geschrieben. In dem damals üblichen Frame-Layout, d. h. z. B. links ein vertikaler Rahmen für das Menü; darüber ein waagrechter Rahmen als Kopfleiste für z. B. den Haupttitel der Seite und dann innenliegend die Start- und alle weiteren Seiten. Mit Frontpage konnte man fast pixelgenau Fotos einbinden, Tabellen sichtbar oder unsichtbar erstellen und zahlreiche Parameter einbinden bzw. justieren. Dieser Editor zeigte dabei weitgehend in der Vorschau die Seiten genauso, wie sie nach dem Hochladen dann im Netz zu sehen waren. Auch heute wäre Frontpage 2002, was die enormen Gestaltungsmöglichkeiten betrifft, keine schlechte Software, allerdings ist der implementierte HTML-Code veraltet, z. T. unsauber und entspricht nicht mehr aktuellen Standards. Zudem war dieses Programm oder wie man heute sagt App, nur am Internet-Explorer ausgerichtet, weniger gebräuchliche Browser, wie z. B. der Opera, setzten den HTML-Code oft verheerend um.

Es gab damals schon weit bessere Software, wie Net Fusion, Dream Viewer, um nur einige zu nennen. Doch dies würde jetzt alles zu weit führen. Es gibt inzwischen Programme, auf dem man wie in einer Textverarbeitung das Template (das sind die äußeren graphischen Elemente der Homepage) nach Wunsch gestalten kann; Menüs, Tabellen usw. erstellen sich automatisch, je nachdem, was man für Vorgaben macht. Man braucht nur noch einzugeben, was man wo und wie haben will, die gesamte Homepage wird dann von der Software automatisch erstellt und kann sich das dann auch 100 Prozent original in einer Vorschau ansehen. Selbst Bildergalerien sind in wenigen Augenblicken erstellt; man sollte nur die gewünschten Fotos zusammengestellt parat haben. Die Einbindung und Wiedergabe der Fotos - ob durch manuelles Klicken oder in einer Flash-Animation - generiert das Programm selbst und man braucht nur noch zu beschriften.
Sie haben sich sicher schon darüber gewundert, wie die Webmaster das alles programmiert haben, z. B. die Eingabe von Sicherheitszeichen, eine Laufschrift usw. Kein Problem! Man braucht nur die gewünschte Funktionen in den Einstellungen zu aktivieren - alles geht dann (fast) von selbst.

Ich habe mir zwei Web-Editoren ausgewählt, der eine nennt sich WebSite X5-13 (damit habe ich www.maipress.de neu erstellt), der andere Homepage-Fix 2016, womit www.lenzkirch-kappel.de und diese Seite, dreis-tiefenbach.com erstellt wurden. Neben den Grundfunktionen für Anfänger ermöglicht dieses Programm jedoch auch Experteneinstellungen und die Einbindung spezieller CSS-Stylingsheets (jetzt wirds aber zu kompliziert). Allerdings zentriert der Editor von HomepageFix keine Tabelle in irgendwelchen Vorgaben, die HTML-Codes <center> und </center> muss man dazu manuell eingeben, etwas lästig. Echtes Responsive klappt derzeit noch nicht auf einem Smartphone; das Problem ist, dass ich auf dieser Homepage Tabellen verwende, deren Rahmen (Border) freilich auf Null gesetzt ist. Wer diese Seiten vorzugsweise oder unbedingt auf einem Smartphone betrachten möchte, melde sich bitte bei mir; evtl. lässt sich noch einiges anpassen.
WebSite X5-13 ist noch viel komplexer; dort kann man sogar einen Einkaufskorb (falls man auf seiner Web-Seite was verkaufen will) einfach mit der Maus auf eine Seite ziehen; die eigenen Daten eintragen, speichern - und fertig.

Wie dem auch immer sei - ein neuer Anfang ist gemacht, die Seite hat jetzt einen aktuellen technischen Standard und sieht auch in jedem Browser gleich aus. HTML5 ermöglicht sogar, die Seiten im schmalen Layout auf einem Smartphone zu betrachten; das Wahre ist das allerdings nicht gerade; zudem müsste ich einiges am Layout dazu trotzdem ändern. Ein Tablet mit 10,1 Zoll geht jedoch noch ganz gut.

Ob ich noch einmal ein Gästebuch hier einstelle, weiß ich nicht; ich habe festgestellt, dass selbst auf sehr guten Web-Seiten im weiteren Laufe der Zeit kaum noch Einträge gemacht werden; zudem wird oft viel Unsinn geschrieben. Manche Besucher scheuen aber auch einen Eintrag aus Datenschutzgründen, und das kann ich gut verstehen. Cookies setzt diese Homepage nicht, ich habe das auch nicht eingestellt.

Viel Spaß beim Surfen!

Hans-Gerhard Maiwald
(Dreisber Ureinwohner)